Informationen

Medizinischer Reinigungsschaum
Inhalt: 100ml

14,95 

Artikelnummer: MRS100

Beschreibung

PROCTECT Reinigungsschaum

Medizinischer
Reinigungsschaum

für die sanfte Analhygiene

PZN 10994958 | 100ml

  • Proktologisch getestet und empfohlen
  • Frei von allergenen Konservierungs- und Duftstoffen (gemäß EU-KVO), sowie Alkohol
  • Entzündungshemmende und hautberuhigende Wirkung durch Hamamelis
  • Für die tägliche, äußerliche Reinigung und Pflege des Analbereichs

14,95  inkl. 19% MwSt. zzgl. 4,95 € Versand | Ab 3 Flaschen versandkostenfrei In den WarenkorbMEHR INFO

 

Bestellung für Apotheken


 

Anale Beschwerden trotz ausreichender Hygiene?

Konsultieren Sie einen Proktologen! Sollten Sie trotz regelmäßiger und gründlicher Reinigung langanhaltende Beschwerden im Analbereich haben, sollten Sie sich an einen Proktologen wenden. Dieser Facharzt ist auf Erkrankungen im Enddarm spezialisiert und kann durch eine sorgsame Untersuchung die verschiedensten Probleme und Erkrankungen im Analbereich erkennen und effizient behandeln.

Gesunde Ernährung – gesunder Darm!

Viele Enddarmerkrankungen sind die Folge einer fehlerhaften Ernährung mit daraus resultierenden Verdauungsproblemen, wie z.B. einer chronischen Verstopfung (Obstipation). Ursächlich hierfür sind in heutiger Zeit häufig eine ballaststoffarme Ernährung und eine zu geringe Trinkmenge. Als Bestandteil der Nahrung werden Ballaststoffe überwiegend unverändert ausgeschieden, da sie im Darm nicht verstoffwechselt bzw. resorbiert werden. Sie wurden daher lange Zeit von den Ernährungsphysiologen als 'Ballast' bezeichnet, wovon sich dann ihr Name ableitete. Heute weiß man, dass Ballaststoffe, wie sie vermehrt in Getreide, Hülsenfrüchten, Nüssen, Obst und Gemüse vorkommen, wichtig für die Darmtätigkeit sind.

Anale Beschwerden trotz ausreichender Hygiene?

Konsultieren Sie einen Proktologen! Sollten Sie trotz regelmäßiger und gründlicher Reinigung langanhaltende Beschwerden im Analbereich haben, sollten Sie sich an einen Proktologen wenden. Dieser Facharzt ist auf Erkrankungen im Enddarm spezialisiert und kann durch eine sorgsame Untersuchung die verschiedensten Probleme und Erkrankungen im Analbereich erkennen und effizient behandeln.

Gesunde Ernährung – gesunder Darm!

Viele Enddarmerkrankungen sind die Folge einer fehlerhaften Ernährung mit daraus resultierenden Verdauungsproblemen, wie z.B. einer chronischen Verstopfung (Obstipation). Ursächlich hierfür sind in heutiger Zeit häufig eine ballaststoffarme Ernährung und eine zu geringe Trinkmenge. Als Bestandteil der Nahrung werden Ballaststoffe überwiegend unverändert ausgeschieden, da sie im Darm nicht verstoffwechselt bzw. resorbiert werden. Sie wurden daher lange Zeit von den Ernährungsphysiologen als 'Ballast' bezeichnet, wovon sich dann ihr Name ableitete. Heute weiß man, dass Ballaststoffe, wie sie vermehrt in Getreide, Hülsenfrüchten, Nüssen, Obst und Gemüse vorkommen, wichtig für die Darmtätigkeit sind.

OBEN